Beziehungsglück - Selbstliebe

Wenn die Liebe fehlt – wo fehlt sie? Mit Selbstliebe beginnen!

Kann man jemanden anderen lieben, wenn man sich selbst nicht lieben kann? Diese Frage beantworten die Leiter des Instituts für Beziehungsglück, DDDr. Karl Isak und Dr. Lieselotte Fieber mit einem klaren Nein. Deshalb beginnt Liebe mit Selbstliebe.

Selbstliebe als Basis für Beziehungsliebe

„In Beziehungen fehlt oft die Liebe zu sich selbst. Leider kann man diese nicht verschreiben und es gibt keine Arznei dafür. Viele Beziehungen scheitern gerade deshalb, weil den Betroffenen das Manko der Selbstliebe gar nicht bewusst ist.“ Deshalb raten Isak und Fieber, sich der Eigenliebe zuzuwenden bzw. dem Partner oder der Partnerin dabei zu helfen, Selbstliebe zu erfahren – auch dem Eigennutzen zu Liebe. Die Beziehungscoaches haben Instrumente entwickelt, um bei sich selbst aber auch beim Partner die Liebe zu sich selbst zu aktivieren. Dabei geht es nicht nur um kurzfristige Wirkung. „Wenn etwas langfristig wirken soll, dann muss es neuronal konditioniert werden. Das heißt, es muss zu einer Prägung im Gehirn werden. Genau das beabsichtigen wir mit unseren Methoden.“

Beziehungscoaching
Online-Seminar „Paarprobleme alleine lösen“
Seminar „Beziehungsglück für Paare“

Foto: shutterstock.com/Yury Zap

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail