Ist lange Liebe nur Vernunft?

Bei langfristigen Partnerschaften geht es nach dem Therapeuten Arnold Retzer* um Abwägen, Berechnung und Reflexionen. Retzer spricht von einer „Liebe mit Vernunft“ und stellt die Werte Dauerhaftigkeit, Gerechtigkeit, Ausgleich und Selbstbehauptung ins Zentrum. All das ist wohl nichts für Romantiker und Paare, die noch an die emotionale Liebe glauben.

Liebe ist ein chemischer Prozess

„Zweifellos spielen Vernunftaspekte in einer Beziehung, die lange halten soll, eine Rolle, aber die Emotion wird über die Ratio immer siegen. Deshalb müssen Paare fortwährend am eigenen Glück und an jenem des Partners oder der Partnerin arbeiten.“ Für den Leiter des Instituts für Beziehungsglück, DDDr. Karl Isak, spielen Glückshormone, die bei Paaren durch deren Interaktionen ausgeschüttet werden, die Hauptrolle für eine lange Beziehung. Isak hat deshalb auch Methoden entwickelt, wie diese Glückshormone aktiviert werden können. Das zeigt er in Seminaren und Coachings.

Beziehungscoaching
Online-Seminar „Paarprobleme alleine lösen“
Seminar „Beziehungsglück für Paare“

*Quelle: Retzer, Arnold (2011): Lob der Vernunftehe. Eine Streitschrift für mehr Realismus in der Liebe. Frankfurt/Main: Fischer Verlag.

Foto: shutterstock.com/fizkes

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail