Wenn der Optimismus des Partners einem auf die Nerven geht

Natürlich gibt es auch das Umgekehrte, nämlich, dass der Pessimismus des Partners lästig wird. Auf jeden Fall entstehen Konflikte, die zu lösen wären. Grundsätzlich ist eine positive Einstellung zum Leben besser. Menschen mit einer positiven Grundeinstellung leben länger und glücklicher und sind auch gesünder als ihre Mitmenschen, die eine pessimistische Einstellung haben. Unterschiedliche Grundhaltungen können aber in einer Partnerschaft nicht nur nerven, sondern zu ernsten Problem führen.

Optimismus ist lernbar

Optimismus lässt sich trainieren. Das brachte eine australische Studie* zu Tage. Der Leiter des Instituts für Beziehungsglück, DDDr. Karl Isak schlägt in dieselbe Kerbe. „Wir aktivieren bei unseren Klientinnen und Klienten Glückshormone bzw. leiten wir diese an, Instrumente einzusetzen, welche zur Produktion solcher Hormone führen.“ Isak zeigt die Methoden auch in seinem Online-Seminar. Mit diesen Instrumenten arbeitet das Institut für Beziehungsglück:

Infos zum Beziehungscoaching
Infos zum Online-Seminar „Paarprobleme alleine lösen“
Infos zum Seminar „Beziehungsglück für Paare“

*Quelle: Malouff, John M.; Schutte, Nicola S. (2016): Can psychological interventions increase optimism? A meta-analysis. In: Journal of Positive Psychology. URL: http://dx.doi.org/10.1080/17439760.2016.1221122
und http://science.orf.at/stories/2796865/

Foto: shutterstock.com/racom

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail