Kämpfen Sie um Ihr Beziehungsglück!

Heutzutage ist es leicht, seinen Beziehungspartner oder seine Beziehungspartnerin zu wechseln. Im Internet gibt es viele Angebote und jeder scheint nur darauf aus zu sein, dem anderen seinen Partner auszuspannen. Die hohe Scheidungsrate ist auch ein Indiz für diese Wechselbereitschaft. Aber auch, wenn man nicht aktiv umworben wird, dann reichen oft schon Kleinigkeiten, die zur Trennung führen. Die vielen Angebote suggerieren, dass es ja ohnehin bald einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin geben wird. Oft folgen dann Einsamkeit und Enttäuschungen.

„Es zahlt sich aus, um seine Beziehung zu kämpfen“, meint der Psychologe DDDr. Karl Isak. Seiner Meinung nach hängen Konflikte und Probleme in einer Partnerschaft mit unbewussten Defiziten zusammen. Werden diese ausgeglichen, dann funktioniert auch die Beziehung wieder. Nur kennen die Betroffenen keine funktionierenden Instrumente, wie man das Unbewusste – und zwar das eigene wie auch das der Partnerin oder des Partners – verändern kann. Isak zeigt in seinem Online-Seminar, wie das geht – mit praktischen Tools – die jeder gleich anwenden kann.

 

shutterstock_Stock-Asso 341389619.jpg

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail